Amnesty International Libyen-Koordinationsgruppe

Impressum | Login

Libyen-Koordinationsgruppe

StartseiteAmnesty-BerichtÜberMenschenrechtslageInLibyen-Juni2010

Amnesty-Bericht über Menschenrechtslage in Libyen - Juni 2010

Libya of Tomorrow: What Hope for Human Rights?

Der Bericht zeigt die dramatische Situation von Flüchtlingen in Libyen und dokumentiert Fälle von unbeschränkter Haft. Amnesty International verurteilt auch die Straffreiheit, von der insbesondere Personen profitieren, die mit Gewalt gegen die politische Opposition vorgehen.
Die libyschen Sicherheitskräfte verüben weiterhin schwere Menschenrechtsverletzungen. Der Inlandsgeheimdienst verfügt offenbar über uneingeschränkte Befugnisse, um Personen festzuhalten und zu verhören, die verdächtigt werden, in terroristische Aktivitäten verwickelt zu sein oder der politischen Opposition anzugehören. Solche Personen werden oft über lange Zeit an einem geheimen Ort inhaftiert und gefoltert, ohne jemals Zugang zu einem Anwalt zu erhalten.

Englisches Original:
Attach:Libya-Report-2010.pdf
Englische Zusammenfassung:
http://www.amnesty.org/en/for-media/press-releases/human-rights-suffer-libya-stalls-reform-2010-06-23-5
Deutsche Zusammenfassung der Ermittlungsreise 2009:
AI-Ermittlungsreise 2009

Weitere Informationen über die Menschenrechtslage in Libyen zeigt der Jahresbericht/Report 2010 von Amnesty International (deutsch).
Themen sind hier u.a.
- Unterdrückung Andersdenkender
- Antiterrormaßnahmen und Sicherheit
- Flüchtlinge, Asylsuchende und Migranten
- Straflosigkeit
- Diskriminierung von Frauen
- Todesstrafe

Report 2010:
http://www.amnesty.de/jahresbericht/2010/libyen?destination=node%2F2971